Neu! Frische Vitamine bei der Nahrungsmittelausgabe


Ein zentrales Programm unserer Arbeit ist das Nahrungsmittelprogramm für Waisenkinder. Im Rahmen dessen bekommen Waisen und Halbwaisen, die bei anderen Familienmitgliedern (meist Tanten oder Omas) oder anderen fürsorglichen Menschen untergekommen sind, in regelmäßigen Abständen Nahrungsmittel. Sie werden durch die Beiträge ihrer Paten und durch gelegentliche Spenden finanziert. Mehr Informationen gibt es hier: kristina-academy-hilfe-fuer-waisenkinder-in-tiwi.

Nachdem wir die Kinder und Jugendlichen schon seit vielen Jahren mit Grundnahrungsmitteln wie Mais, Mehl, Bohnen und mehr unterstützen, ergänzen wir das Essen seit einigen Monaten um einen weiteren Faktor, der auch oftmals zu kurz kommt: Vitamine!

Die Erziehungsberechtigten, die das Essen für die Familien abholen, nehmen nun zusätzlich einen Kilo Zwiebeln pro Kind und 2-3 Bund Mchicha, ein Blattgemüse, ähnlich dem Spinat. Das Ganze leisten wir mittlerweile für 281 Kinder.

Damit glauben wir, einen Schritt in die richtige Richtung zu machen. Ein wenig Gemüse ändert für die Kinder noch nicht die Welt. Eine gesunde und ausreichende Ernährung, zusammen mit einer sicheren Schulbildung, bietet den Waisen, die meist eine schwere Zeit hinter sich haben oder noch durchleben, aber zumindest eine Chance. Die Chance, sich ihre eigene Zukunft zu gestalten und ihren Kindern irgendwann mal diese Chance selber bieten zu können.

[ngg src=“galleries“ ids=“82″ display=“basic_thumbnail“]